Klafs eVitarium

Durch einen schwachen Ionenstrom, der zwischen zwei Elektroden im Rückenbereich und am Fußende des eVitariums fließt, kann beim Badenden wahlweise eine vitalisierende oder eine beruhigende Wirkung ausgelöst werden. Die großflächigen Elektroden sind hinter zwei Abdeckungen verborgen, die gleichzeitig als Rückenlehne und Fußbegrenzung ausgebildet sind. Eine elektronische Steuerung erlaubt die Temperaturkontrolle des Wassers sowie die vollautomatische Befüllung und Entleerung der Wanne. Die Stromversorgung erfolgt durch kompakte, auswechselbare Niedervoltakkus.

 

Design Anforderungen

  • wertige Gesamtanmutung
  • klare Formensprache
  • kompakte, raumsparende Abmessungen
  • Integration der zwei Elektroden
  • geschützte Positionierung der elektrischen Bedienelemente
  • gute Reinigungsmöglichkeit

 

Technische Anforderungen

  • Fertigung aus hochwertigem Mineralguss
  • stabile und kompakte Ausführung
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Montagepositionen
  • gute Zugänglichkeit der Installationsbereiche

Hydrogalvanisches Vollbad für professionelle Anwendungen in Sport und Wellness